Drucken

Job

Ein Wochenende lang Medienluft schnuppern

Jugendring und EMBA laden am 22./23. November zu den Jugendmedientagen ein

 
 

Tolles Angebot für Jugendliche: Die Europäische Medien- und Business-Akademie wird auch in diesem Jahr wieder als Hauptsponsor die Düsseldorfer Jugendmedientage des Jugendrings unterstützen. Für die Teilnehmer dreht sich am 22. und 23. November alles rund um Print- und Online-Medien, Fotografie, Film, Radio und Public Relations. In 15 verschiedenen Workshops können die 14- bis 25-Jährigen zwei Tage lang ihre Fähigkeiten erweitern, sich ausprobieren und zugleich EMBA-Studenten, Dozenten und die Räumlichkeiten der privaten Hochschule im Medienhafen kennenlernen.

„Wir freuen uns sehr, dass die EMBA die Düsseldorfer Jugendmedientage auch zum zweiten Mal unterstützt. Düsseldorfer Jugendmedientage in der Medienakademie im Medienhafen – das passt einfach“, sagt Jugendbildungsreferentin Katja von Rüsten. Auch in diesem Jahr wird das Event wieder in den Räumlichkeiten der EMBA im Düsseldorfer Medienhafen stattfinden.



Bereits zum sechsten Mal richtet der Jugendring Düsseldorf die Jugendmedientage aus. Mehr als 500 Teilnehmer waren in den vergangenen Jahren insgesamt dabei. „Ursprünglich wurde das Projekt 2009 ins Leben gerufen, um Ehrenamtliche aus der Düsseldorfer Jugendarbeit im Thema Medien fortzubilden“, erklärt Katja von Rüsten. Längst hat sich die Veranstaltung über die Stadtgrenzen hinaus etabliert und zieht Jahr für Jahr Teilnehmer zwischen 14 und 25 Jahren an.

Momentan laufen die Vorbereitungen für das Wochenende im November auf Hochtouren. „Die Anmeldephase zu den Workshops hat am Dienstag begonnen“, sagt Katja von Rüsten. Die EMBA stellt in diesem Jahr Dozenten für die drei Workshops Video, Grafik- und Webdesign. Daneben werden auch die Themen Porträtfotografie, Journalismus, Radio, Improvisationstheater, Mini-Games am PC und Comiczeichnen angeboten.

Der Erfolg des Events reicht weit über das Veranstaltungs-Wochenende hinaus. „Dank der Jugendmedientage wurden schon zahlreiche Praktika, Ferienjobs und Ausbildungsplätze an die Teilnehmer vergeben. Workshopanbieter und Dozenten sind für die Jugendlichen eine tolle Möglichkeit, sich direkt über den Berufseinstieg zu informieren“, sagt Katja von Rüsten.



Da sich im nächsten Jahr das Ende des 2. Weltkrieges zum 70. Mal jährt, stehen die Jugendmedientage Düsseldorf in diesem Jahr unter dem Motto „Nie wieder Krieg – keine Chance dem Rechtsextremismus!“. „Leider ist Rechtsextremismus immer noch ein großes, tendenziell eher zunehmendes Thema in Deutschland. Daher möchten wir die Jugendmedientage dieses Jahr erstmalig unter ein Gesamtmotto stellen“, erklärt Katja von Rüsten.

Ein weiterer Ansporn für alle Teilnehmer: Die Ergebnisse aus den Workshops sollen dann in 2015 im Rahmen von Aktionen des Jugendrings gegen Rechts umgesetzt werden und im Stadtbild zu sehen sein. Daher lohnt sich die kostenlose Teilnahme an den Jugendmedientagen gleich doppelt!

Anmeldungen sind ab sofort online möglich: www.duesseldorfer-jugendmedientage.de

Über den Jugendring Düsseldorf
Der Jugendring Düsseldorf ist der Zusammenschluss von Jugendverbänden, Jugendgruppen und Jugendinitiativen in Düsseldorf. Er vertritt die Anliegen und Interessen junger Menschen in Düsseldorf. Gemeinsam vertreten die im Jugendring zusammengeschlossenen Verbände ihre Belange, mischen sich in die Jugendpolitik ein und gestalten diese aktiv mit. Die Jugendverbände organisieren vielfältige und sinnvolle Angebote der Freizeitgestaltung für Kinder und Jugendliche. Der größte Teil der Arbeit in den Jugendverbänden wird von ausgebildeten, freiwillig oder ehrenamtlich Mitarbeitenden geleistet. Ihre weitere Qualifizierung und Unterstützung gewährleisten die Jugendverbände im Jugendring. Dieser ist zudem Träger des Jugendinternetportals Youpod, des Schlichtungsprojektes Düsseldorf EinWandfrei, des Fanprojektes Düsseldorf, des Projekts „Kommunale Bildungslandschaften“ und des Haus der Jugend.

Über die EMBA
Die Europäische Medien- und Business-Akademie (EMBA) wurde 2007 gegründet. Aktuell sind an ihren drei Standorten in Hamburg, Berlin und Düsseldorf 500 Studenten eingeschrieben. Die EMBA ist auf die Medien- und Marketing-Studiengänge Angewandte Medien und Business Management spezialisiert. Alle neun Studienrichtungen schließen nach sechs Semestern mit dem staatlichen Abschluss Bachelor of Arts der Hochschule Mittweida (Sachsen) ab. Das Studium an der privaten Hochschule ist extrem praxisorientiert und perfekt auf eine Karriere in den Zukunfts- und Wachstumsbranchen ausgerichtet.
Weitere Informationen unter: www.emba-medienakademie.de