Drucken

Job

Neuer Bachelorstudiengang „Nachhaltiges Design"

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft bietet in Kooperation mit der Kölner Akademie für Gestaltung ecosign den ersten staatlich anerkannten Studiengang „Nachhaltiges Design“ an.

 
 

Der in Deutschland einmalige Kooperationsstudiengang wird von der ecosign in Köln durchgeführt und schließt mit dem akademischen Titel Bachelor of Fine Arts ab. Neben dem staatlich anerkannten Bachelor-Abschluss dürfen die Absolventen den geschützten Titel „ecosigner®“ verwenden, der in der Branche seit Jahren für hohe Ausbildungsqualität steht. Ab sofort besteht die Möglichkeit, sich für den nächsten Studienbeginn im Herbst zu bewerben. Das Vollzeitstudium dauert acht Semester und bietet eine gestalterische sowie praxis- und projektorientierte Ausbildung. Die Designstudenten können zudem Veranstaltungen anderer Fachrichtungen sowie fachübergreifende Angebote an der Alanus Hochschule besuchen.

„Ausschlaggebend für unsere Kooperation sind die Gemeinsamkeiten im Lehrkonzept", erklärt Marcelo da Veiga, Rektor der Alanus Hochschule. „Die Alanus Hochschule und die ecosign verfolgen ein ganzheitliches und interdisziplinäres Konzept, das über die Vermittlung von bloßem Fachwissen hinausgeht.“ Auch Karin-Simone Fuhs, Direktorin und Gründerin der ecosign freut sich über die Kooperation mit der Alanus Hochschule: „Unsere Studierenden erhalten einen staatlich anerkannten Abschluss und müssen dennoch nicht auf die Vorzüge einer privaten Bildungseinrichtung verzichten“, so Fuhs. Denn die ecosign baue seit ihrer Gründung im Jahr 1994 auf kleine Lerngruppen, intensive Betreuung und individuelle Entfaltungsmöglichkeiten.

Lehrkonzept

Das Bachelorstudium bietet eine breit angelegte gestalterische Ausbildung mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeit und qualifiziert für berufliche Tätigkeiten im Designbereich. Im interdisziplinären Studium stehen Design und Nachhaltigkeit ebenso wie Philosophie, Psychologie und Betriebswirtschaftslehre auf dem Lehrplan. Ziel ist es, Gestalter mit breitem Fachwissen, kreativem Potential und einem Gespür für soziale, ökologische, ökonomische und kulturelle Probleme und deren Lösung auszubilden. Berufsorientierter Unterricht mit verschiedenen Auftraggebern aus Wirtschaft, Wissenschaft und dem sozialen Bereich rundet den Studienverlauf ab. Die Absolventen erhalten ein fundiertes Fachwissen und damit hervorragende Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Über die Alanus Hochschule

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft ist eine staatlich anerkannte Kunsthochschule in Alfter bei Bonn. Wichtiger Teil des Konzepts der Hochschule ist die Begegnung von Kunst und Wissenschaft. Sie vereinigt unter ihrem Dach Studiengänge aus den Bereichen Architektur, Bildende Kunst, Schauspiel, Eurythmie, Kunsttherapie, Pädagogik und Betriebswirtschaftslehre. Zur Zeit sind rund 1200 Studenten eingeschrieben, die von etwa 80 Professoren betreut werden. Alle Studiengänge sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Im Mai 2010 wurde die gesamte Hochschule zudem erfolgreich durch den Wissenschaftsrat akkreditiert und erhielt das Promotionsrecht für den Fachbereich Bildungswissenschaft. Weitere Informationen unter: www.alanus.edu

Über die ecosign

Gelegen im Design-Quartier Ehrenfeld in Köln wurde die ecosign/Akademie für Gestaltung 1994 gegründet, um eine Verbindung zwischen Design und Nachhaltigkeit – der Berücksichtigung von ökologischen, ökonomischen, sozialen und kulturellen Belangen – zu schaffen. Heute studieren hier 230 Studenten Kommunikationsdesign, Produktdesign, Fotografie und Illustration und werden von rund 45 Dozenten betreut.
Im Gegensatz zu konventionellen Studiengängen hat die ecosign ein flexibles, interdisziplinäres Ausbildungskonzept, das ausschlaggebend für die qualitativ hochwertige Gestaltung ist, die hier entsteht. Seit Beginn ist Nachhaltigkeit fester Bestandteil des Lehrplans. Die ecosign wurde vielfach ausgezeichnet. Weitere Informationen unter: www.ecosign.net

 
Kommentar(e) (0)