Drucken

Buch & Co.

Was tun, um in Ferienstimmung zu kommen? Kinderbücher lesen!

Es gibt keine bessere Methode, um vom Alltagsstress wegzukommen, den Abenteuergeist wieder zu spüren und in eine Welt, die nicht von neuartigen Technologien, Trends und Druck geprägt wird, einzutauchen.

 
 

Der Trott des Alltags lässt uns oft vergessen, was die wahren Werte des Lebens sind und dass in allen von uns Kreativität, Lebensfreude und die Lust auf neue Entdeckungen steckt.

Statt diese Qualitäten in der sorgenfreien Zeit der Ferien auszuleben, legen wir uns oft lieber auf die faule Haut und verschlafen die Hälfte der großartigen Tage, die uns nach einer anstrengenden Zeit in der Schule zur freien Verfügung stehen.

Kinderbücher sind schnell zu lesen, nicht anstrengend und können uns sofort in die besondere Stimmung versetzen, die Ferien so schön machen.

Nun werde ich ein paar der großartigsten Kinder- Sommer- Bücher vorstellen, die jeder gelesen haben muss, egal ob als Kind, Jugendlicher oder Erwachsener.

Astrid Lindgrens Kinderbücher

Natürlich muss man Astrid Lindgren zualleroberst nennen. Die vielfache Literaturpreisträgerin, die unter anderen den Alternativen Nobelpreis erhalten hat, hat einige der besondersten Werke der Kinderliteraturgeschichte geschrieben. Wessen insgeheimes Vorbild als Kind war denn nicht Pippi Langstrumpf?
Die Buchreihe, die ich nun aber vorstellen möchte, ist die über Meisterdetektiv Kalle Blomquist.

Sommer in Schweden. Kalle sitzt unter dem Birnbaum und langweilt sich. Am liebsten wäre er in den unheimlichsten Ecken Chicagos oder Londons um Gaunern hinterherzujagen. Auch seine Freunde Eva- Lotta und Anders wissen nicht, was sie tun können. In der Zeit ohne Verpflichtungen, außer dem täglichen Gießen des Erdbeerbeetes, versuchen sie zunächst die Zeit mit Streichen, Kämpfen mit der feindlichen Bande und einer eigenen Zirkusvorstellung zu vertreiben. Doch nichts ist interessant genug auf lange Dauer- bis Kalle einige Dinge auffallen, die in ihrer ruhigen Kleinstadt nicht recht zugehen. Mit seinem Spürsinn und der Hilfe seiner Freunde, schaffen sie es nun bald, einen interessanten Fall aufzudecken.

Kalle Blomquist ist zwar schon dreizehn, doch trotz allem ein Sinnbild nostalgischer Erinnerungen an den Sommer. Die Selbstbestimmtheit und die Cleverness von ihm und seiner Freunde und ihre lustigen Ideen sprühen vor Tatendrang und Selbstbewusstsein und lassen einen wünschen, dass man selber schaurige Gestalten eingittert.

Wunderbar geschrieben mit tollen Charakteren sind die Bücher über Kalle Blomquist ein Must- Read.

Die Beschreibung oben ist über das Buch Kalle Blomquist, Meisterdetektiv (ISBN-13: 9783789141270). Neben dem Buch gibt es außerdem noch Kalle Blomquist lebt gefährlich (ISBN-13: 9783789118319) und Kalle Blomquist, Eva- Lotta und Rasmus (ISBN-13: 9783789141294).

Außerdem sollte man das Buch Ferien auf Saltkrokan erwähnen.

Melcher Melcherson und seine vier Kinder machen Ferien auf einer schwedischen Schäre. Was sich zunächst langweilig anhört, wird im Laufe der Zeit immer aufregender. Die Familie nähert sich den Inselbewohnern immer mehr an, Melcher passieren viele chaotische Missgeschicke und die Abenteuer häufen sich an. Diese Abenteuer finden sich oft in kleineren Dingen des Alltags und sie lassen alles viel wunderbarer und aufregender wirken.

Das Buch ist nicht nur ein Buch für den Urlaub, sondern schön für jederzeit. Alle Charaktere sind individuell und besonders, haben ihre Stärken und Schwächen und erleben Abenteuer. Sie machen gute aber auch schlechte Erfahrungen und lernen dazu. Es stellt die Vielfältigkeit des Lebens dar und wichtige menschliche Eigenschaften.

Astrid Lindgrens Bücher sind generell zeitlos und auch unabhängig von der Tatsache, dass die Geschichten in Schweden spielen, universell bedeutend.

„Ferien auf Saltkrokan“ von Astrid Lindgren (ISBN-13: 9783789141195)

Enid Blytons Kinderbücher

Der Fakt, dass Enid Blyton mehr als 750 Kinderbücher und 10.000 Kurzgeschichten schrieb, ändert nichts an der Qualität ihrer Geschichten. Die Abenteuer- Serie, die Fünf Freunde und Hanni und Nanni sind alles Reihen an Geschichten, die sich an Vielfältigkeit übertreffen. Bei der Abenteuer- Serie befinden sich vier Freunde und ein Papagei immer wieder an neuen Orten in den Ferien und lösen dort spannende Kriminalfälle. Ihre Freundschaft wird dort oft auf die Probe gestellt, genauso wie ihr Mut, denn es kann wirklich sehr, sehr spannend werden.

Die Insel der Abenteuer

In dem ersten Band der Reihe lernen die Geschwister Philip und Dina das andere Geschwisterpärchen Jack und Lucy mit ihrem Papagei Kiki kennen. Sie nehmen eine Auszeit im Haus Felseneck am Meer. Doch gegenüber liegt eine düstere Insel, die den verheißungsvollen Namen „Toteninsel“ trägt, auf der sich schon bald seltsame Ereignisse abspielen. Lichtzeichen in der Nacht, riesige Löcher im Boden und ein seltsamer Mann, der sich als Vogelforscher ausgibt- Nervenkitzel pur!

„Die Insel der Abenteuer“ (ISBN-13: 9783841502896) Wem diese Serie gefällt, wird auch die Fünf Freunde- Serie von Enid Blyton verschlingen, bei der es wieder um eine Gruppe von Freunden geht, die der Polizei bei der Lösung von Kriminalfällen zuvorkommt.

Bei Hanni und Nanni wird die Traumvorstellung des Internatslebens verkörpert. Mit zahlreichen Freunden und immer wieder neue Ideen. Im Gegensatz zu den anderen bis jetzt vorgestellten Büchern, wird gezeigt, dass auch die Schulzeit spannend und voller Abenteuer sein kann. Den Zwillingen folgt man durch alle Jahreszeiten und durch alle Miseren und Glücksmomente. Ihre verrückten Ideen kommen nie zum Stillstand und sind immer spannend. Geheime Treffen um Mitternacht, Ausflüge in ein Spukschloss und viele Streiche stehen für die Zwillinge und ihre Freunde an der Tagesordnung. In den 25 Bänden von Hanni und Nanni wird es niemals langweilig, man muss allerdings auch beachten, dass nur die ersten sechs Bände von Enid Blyton verfasst worden sind, die Fortsetzung wurden von verschiedenen Verlagen beauftragt.

Band 1: Hanni und Nanni sind immer dagegen

Im ersten Band der Hanni und Nanni- Reihe geht es darum, dass die Zwillinge das Internat zum ersten Mal betreten, und alles blöd finden, die Regeln, die anderen Mädchen und den Unterricht. Mit denen haben sie aber auch wirklich Probleme: Im Unterricht können sie nicht so glänzen wie auf ihrer alten Schule und die Mädchen nennen sie nur „Die hochnäsigen Zwillinge“. Und die Regeln... Selbst nachdem Hanni und Nanni sich langsam mehr eingewöhnt haben und viele neue Freunde gefunden haben, schlängeln sie sich immer wieder drumherum. Doch wenn Hanni und Nanni immer achtsam alle Regeln befolgen würden, wäre der Spaß nur halb so groß!

Cornelia Funkes „Die Wilden Hühner“

Warm und weich wie Hühnerfedern lesen sich die Geschichten um Sprotte und ihre Mädchenbande, die sich um die Hühner von Sprottes Großmutter und um Streiche gegen die feindliche Jungenbande, die Pygmäen, kümmern. Wenn Sprottes Oma verreist, haben sie Verantwortung für das Haus und den Hühnerstall. Doch schon bald hecken die Pygmäen etwas aus und lassen die Hühner frei. Neben der Hühnerjagd gibt es auch eine Jagd auf einen Schatz, der sich hinter dem schwarzen „Geht-dich-nichts-an“- Schlüssel verbirgt.

Ein Traum von einer Schatzjagd, vielen lustigen Streichen und einer eigenen Bande- in Deutschland gelegen, spricht Cornelia Funke viele Abenteuerlustige an und schildert alles in fesselnden und gleichzeitig warmherzigen Worten. Alle Teilnehmer der Banden haben ihre unterschiedlichen Probleme und Charaktere und jeder kann sich mit Sprotte, Melanie, Trude und Frieda oder Fred, Willi, Steve und Torte identifizieren.

Infos zum Buch: „Die Wilden Hühner“ (ISBN 3-7915-0445-2), weitere Bände heißen „Die Wilden Hühner auf Klassenfahrt“ (ISBN 3-7915-0481-9), „Die Wilden Hühner- Fuchsalarm!“ (ISBN 3-7915-0470-3), „Die Wilden Hühner und das Glück der Erde“ (ISBN 3-7915-0483-5), „Die Wilden Hühner und die Liebe“ (ISBN 978-3-7915-0472-8)

 
 
Es wurden noch keine Kommentare hinterlassen.

Eigenen Kommentar schreiben: