Drucken

Schule

Bewerbungsfrist Schüleraustausch USA endet am 31. März

Last Minute Bewerbungen für den Start im Sommer sind noch möglich

 
 

Schulaufenthalte in den USA sind nach wie vor am beliebtesten – dies bestätigt eine aktuelle Studie des Bildungsberatungsdienstes Weltweiser. Fast 7.000 der 14.400 Schüler, die im Schuljahr 2013/14 zu einem Gastfamilienaufenthalt mit Besuch einer öffentlichen Schule im Ausland waren, verbrachten diese Zeit im Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Gymnasiasten, aber auch Gesamt- und Realschüler, die im Sommer das 15. Lebensjahr vollendet haben, können dort für etwa fünf oder zehn Monate zur Schule gehen. Wer noch in diesem Jahr aufbrechen möchte, sollte sich schnell bewerben. Am 31. März 2014 enden die regulären Anmeldefristen für den Start im August oder September. Bei den Carl Duisberg Centren sind noch einige der begehrten USA-Plätze frei.

Unabhängig davon, in welchem Land der Schüleraustausch stattfindet - das Leben und der Schulbesuch im Gastland werden aufregend und komplett anders sein als das bisher Gewohnte. Meeresküsten oder grüne Paradiese, weite Kornfelder, die Skyline einer Großstadt oder sagenhafte Landschaften mit glanzvoller Vergangenheit erwarten die Austauschschüler. Die Jugendlichen wohnen bei Gastfamilien, die sorgfältig ausgewählt werden. Die Gastgeber nehmen in erster Linie aus ideellen Gründen Schüler aus Deutschland auf. Dabei entstehen oft lebenslange Freundschaften oder gar ein zweites „Zuhause“ in der neuen Heimat auf Zeit. Ganz nebenbei verbessern die jungen Globetrotter ihre Englischkenntnisse und schaffen für die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit sowie den späteren Lebens- und Berufsweg eine wichtige Basis.

Weitere Information und Bewerbungsunterlagen gibt es bei den Carl Duisberg Centren, Hansaring 49-51, 50670 Köln, Tel.: 0221/16 26-277, Fax: -217, E-Mail: highschool@cdc.de oder unter www.carl-duisberg-schueleraustausch.de.