Drucken

Schule

Bewerbungsfrist für Gastschulaufenthalte ab Sommer 2014 läuft ab

Aloha, USA! - unter allen Anmeldungen für einen Schulbesuch in den USA verlost TravelWorks jetzt eine Reise nach Hawaii

 
 

Aufgepasst heißt es für alle SchülerInnen, die noch in diesem Sommer einen High School-Aufenthalt im Ausland planen, denn schon am 15. April endet die Bewerbungsfrist. Raus aus dem deutschen Schulalltag, rein ins Schülerleben des Gastlandes - um das ab Sommer 2014 erleben zu können, sollte man sich jetzt kümmern! Und wer sich bei der Austauschorganisation TravelWorks für einen Aufenthalt an einer öffentlichen Schule in den USA entscheidet, gewinnt mit etwas Glück noch ein Bonbon dazu: acht Tage Spring Break auf Hawaii!

"Das ist dann wirklich das i-Tüpfelchen", erläutert Constanze Sietz, ehemalige High School-Gastschülerin in den USA und heute Produktleitung bei TravelWorks, "denn dann erlebt man gleich drei total unterschiedliche Facetten der USA: Großstadt, Landleben und Inselparadies."

Das USA High School-Programm startet nach einer begleiteten Fluganreise mit einem mehrtägigen Orientierungsseminar in New York. Hier begegnen sich Gastschüler aus aller Herren Länder. Gemeinsam erkunden sie die Weltmetropole und stimmen sich fachkundig betreut auf den weiteren Aufenthalt ein. Anschließend geht es für die meisten Gastschüler (fast 70 Prozent laut einer jüngsten Umfrage des Deutscher Fachverband High School e.V.) zu einer Gastfamilie im ländlichen Raum. Als neues Familienmitglied tauchen die Gastschüler nun in den us-amerikanischen Alltag ein, besuchen die Schule, probieren sich im Sport, erleben Feste und Bräuche und knüpfen neue Freundschaften.

Wenn die Frühlingsferien - sprich Spring Break - nahen, heißt es für den Gewinner Kofferpacken, denn die Jugendgruppenreise nach Hawaii steht an: Es geht nach Waikiki, wo Surfkurs, Katamarantour, Ausflüge nach Honolulu und zu den Nordinseln auf dem Programm stehen.

Informationen rund um High School-Aufenthalte weltweit, Bewerbungsfristen und -unterlagen sowie Programmdetails finden Interessierte auf www.schueleraustausch-international.de