Drucken

Schule

k50 im WDR Studio

Am Freitag, den 23.10 sind wir, die 9c des Friedrich-Wilhelm-Gymnasiums aus Köln, zum WDR STUDIO ZWEI gefahren, um dort unser eigenes Fernsehmagazin zu drehen.

 
 

Dazu trafen wir uns um kurz vor neun vor den WDR Arkaden am Kölner Appellhofplatz. Als es dann 9 Uhr war und wir zusammen in das Studio gingen, hatten wir alle ein Gefühl von Ungewissheit im Bauch, was aber bereits nach wenigen Minuten Einführung von unserer Coachin Jana in Neugier umgewandelt wurde. Als Jana mit ihrer Einführung fertig war, haben wir uns ein paar Beispiele von verschiedenen Sendungen angeschaut und gemeinsam überlegt, aus welchen Bausteinen Fernsehmagazine bestehen und was zum Beispiel die Moderatoren genau machen. Dann ging es an die Arbeit: Es gab viele Jobs, die besetzt werden mussten, wie zum Beispiel den der zwei Moderatoren, der Redakteure, der Studiotechniker oder den des Kameramanns. Ich habe mich schlussendlich für die Aufgabe entschieden, für die Einspieler der Sendung verantwortlich zu sein. Hierzu durfte ich drei Clips aus dem WDR-Archiv aussuchen, die dann in unserer Sendung eingespielt und von den Moderatoren – meinen Klassenkameraden Luca und Tyl – erläutert wurden.

Neben den genannten Jobs gab es außerdem zum Beispiel noch zwei „Außenreporter“, die ebenfalls in der Sendung eingeblendet wurden. Durch die Studiotechnik konnten wir es so aussehen lassen, als würden die beiden mitten im Kriegsgebiet von Syrien stehen. Kurz vor Ende unseres Workshops gab es dann noch ein Highlight: Die YouTuber von Bullshit TV kamen anlässlich des zweiten Jubiläums vom WDR Studio Zwei ins Studio!!! Diese konnten wir dann für unsere Sendung interviewen. Es war auf jeden Fall ein lustiger „Schultag“ mit den Jungs von BullshitTV und dem Team vom WDR STUDIO ZWEI.

 
 
Es wurden noch keine Kommentare hinterlassen.

Eigenen Kommentar schreiben: