Drucken

Köln

EMBA bildet jetzt auch Mode-Manager aus

Seit dem Wintersemester 2013/14 bietet die EMBA den Studiengang Mode-, Trend- und Marken- management an, der Absolventen den Weg in die Modebranche öffnet.

 
 

Laut Michael Michalsky sind Nachwuchskräfte aktuell in der Branche sehr gefragt

Michael Michalsky zählt zu den einflussreichsten Designern Deutschlands. Als Label-Chef weiß er ganz genau, dass in der Mode-Branche aktuell vor allem Nachwuchskräfte mit Management-Ausbildung gefragt sind. Und die werden unter anderem an der Europäischen Medien- und Business-Akademie (EMBA) in der neuen Bachelor-Studienrichtung Mode-, Trend- und Markenmanagement ausgebildet.

Die internationalen Marktbedingungen werden zunehmend komplexer. Daher erfüllt unsere Studienrichtung die Anforderungen an eine marktorientierte Unternehmensführung mit Fokus auf dem Marketingmanagement“, sagt EMBA-Geschäftsführer Thomas Dittrich. Für ihn steht fest, dass gut ausgebildete Management-Fachkräfte in der Mode-Industrie stark gefragt sind.

Dem kann auch Michael Michalsky nur zustimmen: „Obwohl der Designer als kreativer Kopf eines Labels im Mittelpunkt steht, kann er seine Kollektionen niemals allein entwickeln und zum Erfolg führen. Ein erfolgreiches Label braucht die Mitarbeit von vielen Menschen, die in ihren Spezialgebieten Experten sind. Kenntnisse über Markenführung, Produktentwicklung und Strategie sind in jedem Modeunternehmen unerlässlich.“

Das Studium zum Mode-, Trend- und Markenmanager an der EMBA ist Teil des Bachelor-Studiengangs Business Management und bietet die beste Voraussetzung für eine erfolgreiche Karriere im Management und Marketing von Markenanbietern. Die Studienmodule der ersten drei Semester bieten einen ersten Einblick in Betriebswirtschaft, Marketing und Management. Die anschließende Vertiefung erfolgt in den Feldern Mode und Gesellschaft, Internationales Modebusiness, Trendmanagement, Markteinführung sowie Markenkommunikation und Markenkampagnen.

In der Mode geht es um Schönheit, Kreativität, Coolness, Sex und Style. Mode ist positiv. Wie ein Mensch sich kleidet, zeigt seinen Lifestyle, seine Einstellung zum Leben und sein Selbstverständnis“, sagt Michael Michalsky. Für den Star-Designer steht fest, dass der Glamour der Branche auch einen Großteil ihrer Faszination ausmacht.

Und das, obwohl die Arbeit in der Mode-Industrie nicht immer glitzert. „Das glamouröse Bild der Modebranche zeigt ein Endergebnis, die Produkte, wenn sie fertig sind. Fashion-Shows, Catwalk-Auftritte und Streetstyle-Blogs präsentieren immer das Endprodukt. Aber bis es soweit ist, arbeiten viele Menschen sehr hart und konzentriert und oft unter Zeitdruck. Die Arbeit in der Branche ist anspruchsvoll. Der Glamour ist die Belohnung“, meint Michalsky.

Michalsky kennt die Branche wie kein anderer. Nach Stationen als Chef-Designer bei Levis und Worldwide Creative Director bei Adidas gründete er 2006 sein eigenes Label „MICHALSKY“ in Berlin, mit dem er das High-Fashion-Segment bedient und klassische Styles mit Streetwear-Einflüssen kombiniert. Seine aufwendig inszenierten Fashion-Shows auf der MICHALSKY StyleNite gelten als der Höhepunkt der Berlin Fashion Week.

Angehenden Mode-Experten gibt er den Tipp: „Wer noch nicht weiß, welche Tätigkeiten ihn am meisten interessieren, dem würde ich zwei oder drei Praktika in Modefirmen empfehlen, um diese Welt besser kennen zu lernen. Man muss nicht selbst Designer sein, um in der Mode zu arbeiten. Aber man sollte modebegeistert sein.“

Über die EMBA
Die Europäische Medien- und Business-Akademie (EMBA) wurde 2007 gegründet. Aktuell sind an ihren drei Standorten in Hamburg, Berlin und Düsseldorf 500 Studenten eingeschrieben. Die EMBA ist auf die Medien- und Marketing-Studiengänge Angewandte Medien und Business Management spezialisiert. Alle zehn Studienrichtungen schließen mit dem staatlichen Abschluss Bachelor of Arts der Hochschule Mittweida (Sachsen) ab. Das Studium an der privaten Hochschule ist extrem praxisorientiert und perfekt auf eine Karriere in den Zukunfts- und Wachstumsbranchen ausgerichtet.
Weitere Informationen unter: www.emba-medienakademie.de

Über Michael Michalsky
Michael Michalsky ist einer der einflussreichsten Modedesigner Deutschlands. Nach Stationen als Chef-Designer bei Levis und Worldwide Creative Director bei Adidas gründete er 2006 sein eigenes Label „MICHALSKY“ in Berlin. MICHALSKY bedient das High-Fashion-Segment und kombiniert klassische Styles mit Streetwear-Einflüssen. Für seine Kollektionen befasst sich Michael Michalsky immer wieder mit gesellschaftlichen Themen und Fragestellungen des modernen Lebens. Seine aufwendig inszenierten Fashion-Shows auf der MICHALSKY StyleNite gelten als der Höhepunkt der Berlin Fashion Week.
Weitere Informationen unter: www.michalsky.com