Drucken

Köln

6 x 6 = 36

Das neue Schüler- und Studentenabo des Netzwerks Kölner Chöre: 6 Konzerte in der Kölner Philharmonie für zusammen nur 36 Euro! Für Schüler/innen und Student/innen bis 25 Jahre.

 
 

Warum nicht mal ein klassisches Konzert von Duke Ellington hören? Duke Ellington war einer der berühmtesten amerikanischen Jazz-Pianisten und lebte
bis 1974 in New York. Als Pianist und Bandleader hat er die Jazz-Szene stark geprägt und als Komponist ca. 2000 Stücke geschrieben. Max Bruch war ein
romantischer Komponist und seine Werke sind meistens ziemlich wild und aufregend. Naja, und wer Moses war, weißt Du wahrscheinlich. Könnte also
spannend werden, wenn ein Romantiker die Geschichte von Moses in Töne fasst.

Mit diesen beiden Stücken beginnt das neue Schülerabo, das Euch Chormusik aus verschiedenen Jahrhunderten vorstellen wird. Sechs Konzerte in einem der beeindruckendsten Konzertsäle Deutschlands, der Kölner Philharmonie: Johann Sebastian Bach ist auch dabei mit einem seiner berühmtesten Stücke, der Matthäus-Passion. Und dass es manchmal auch in einem Konzertsaal richtig etwas zu Gucken gibt, beweist die halbszenische Aufführung von Händels "Saul".

Wenn Du Musik magst und offen bist für alles, was gut klingt, dann ist das Schülerabo 6 x 6 = 36 genau das Richtige für Dich. Philharmonie zum Schnäppchen-Preis und Bildung und gute Unterhaltung garantiert! Schock Deinen Musiklehrer und besuche sechs Konzerte in Kölns größtem Konzerthaus!

Auf dem Programm:
So, 21. September 2014, 20 Uhr: Duke Ellington / John Høybye / Peder Pedersen: "Sacred Concert"
So, 26. Oktober 2014, 11 Uhr: Max Bruch: "Moses"
Sa, 15. November 2014, 20 Uhr: Maurice Duruflé: "Requiem" / Max Reger: "Requiem" / Karol Szymanowski: "Stabat mater"
Sa, 14. März 2015, 18 Uhr: Johann Sebastian Bach: "Matthäus-Passion"
So, 19. April 2015, 18 Uhr: Georg Friedrich Händel: "Saul"
Fr, 22. Mai 2015, 20 Uhr: Felix Mendelssohn Bartholdy: "Elias"

Das Schülerabo und Antworten auf alle Fragen erhält man hier:
Fon 0221 204 08 204 / E-Mail abo@koelnmusik.de

www.netzwerk-koelner-choere.de

 
Kommentar(e) (2)