Drucken

Köln

Abschlussausstellung 2015

Absolventen der Alanus Hochschule stellen im Künstlerforum Bonn aus

 
 

Vom 20. Juni bis 12. Juli zeigen neun Kunststudenten der Alanus Hochschule ihre Abschlussarbeiten im Bonner Künstlerforum. Die Ausstellung präsentiert das breite Spektrum der künstlerischen Ausbildung: Zeichnungen, abstrakte und gegenständliche Malerei sowie Objekte und Installationen.

Verschiedenste Bilder zu sehen

Die Malereistudentin Elise Schaller setzt sich in großformatigen Bildern von Menschengruppen malerisch mit der Frage nach dem Verhältnis des Einzelnen zur Gruppe auseinander. Die Arbeiten ihrer Kommilitonin Floria Ude konzentrieren sich auf das Thema Foto und die Farbgebung des Fotoausdrucks. Sie schichtet die Grundfarben Cyan, Magenta und Gelb auf großformatige Leinwände und erreicht so realistische Malerei – inspiriert von Fotografien, jedoch mit malerischer Tiefe. Auch Hannes Martin Heil arbeitet großformatig mit Öl auf Leinwand. Seine abstrakte Malerei auf sieben Leinwänden ist eine Auseinandersetzung mit der Genesis. Vivien Hagedorn hingegen präsentiert „Zeichnungen im Trash-Bereich“. Sie zeichnet Sequenzen aus Filmszenen mit Marker auf Fotopapier und verhilft den Motiven dadurch zu einer schlichten Ästhetik. Bildhauereistudent Jörn Friedrichs arbeitet ebenfalls mit dem Medium Zeichnung. Er präsentiert Seiten aus seiner Grafik Novel „Aschespuren“, in der er in detailreichen Schwarz-Weiss-Zeichnungen eine Endzeitgeschichte erzählt.

Räumliche Kunst die beeindruckt

Auch bei den räumlichen Arbeiten ist die Bandbreite groß: Tom Waldillig installiert mit grafischen Mustern bedruckte Platten zu einem Turm im Raum. Tobias Löblich hat Alltagsgegenstände und elektrische Haushaltsgeräte zu neuen Objekten rekomponiert, die vom Betrachter in Bewegung gesetzt werden können, und sich erst durch die Interaktion voll entfalten. Frowin Schweer hingegen stellt drei fragile, amorphe Plastiken aus. Die aus Strechstoff mit Epoxidharz beschichteten Objekte sollen „die Vielzahl der Anforderungen des Lebens symbolisieren, die von allen Seiten an uns ziehen“, so der Künstler. Stefanie Blum schließlich wird mit ihrer ortspezifischen Installation einen Eingriff in die Architektur des Künstlerforums vornehmen.

Vernissage ist am 20. Juni um 19 Uhr. Am 28. Juni um 11 Uhr führen die Künstler gemeinsam mit Studenten der Kunstgeschichte der Universität Bonn durch die Ausstellung. Am 12. Juli endet die Ausstellung mit der Finissage. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen unter www.alanus.edu

Außerdem findet am 25.06. ein Studieninfoabend in der Hochschule statt. www.alanus.edu/studieninfoabend

 
 

Kommentar(e) (1) »

  1. 1000s of Show Gambler, since the Lastly associated with Sept ..

Eigenen Kommentar schreiben: